Feld 01 Feld 02 Feld 03
Die LewitzLogo Wiesenland ist Deutschlands größte zusammenhängende Wiesenlandschaft, die durch weite Wiesen- und Ackerflächen sowie durch Wälder, Alleen, Hecken und Flüsse geprägt ist.
Entstanden ist dieses Stück Natur durch Menschenhand, als man für den Tagebau von Eisenerz vor Jahrhunderten die Wälder abgeholzt hatte. Heute stehen weite Bereiche der Lewitz unter Naturschutz und ein besonderes Gebiet ist die Wiesenlewitz, eine Region mit teilweise naturnahem Grünland.
 
In dieser schönen Landschaft bewirtschaften wir am Rand der Lewitz rund 1.700 Hektar Ackerland und ca. 500 Hektar Grünland. Als Hauptkulturen bauen wir Winterroggen, Mais und Kartoffeln an und sorgen für die Vermehrung von Sommergerste. Über den Bedarf unseres Hofladens hinaus bauen wir inzwischen auf ca. 60 Hektar Zwiebeln an.
Wir engagieren uns für eine nachhaltige Landwirtschaft und nutzen dafür die durch Agrarumweltmaßnahmen geförderten Programme (z.B. Blühflächen, Bienenweiden oder Leguminosen im Programm vielfältiger Kulturen). Besondere Beachtung findet bei uns die Obst- und Gemüsebaurichtlinie zur Biodiversität. Ganz praktisch möchten wir mit dem Bau von Steinhaufen, Sitzkrücken, Nistkästen, Insektenhilfen die biologische Vielfalt unserer Umwelt erhalten und weiterentwickeln.
 
Die Bodenbeschaffenheit in der Region ist wechselhaft. Auf unserem grundwasserfernen Sandstandort mit ca. 20 Bodenpunkten und einem Jahresniederschlag von 550 mm haben wir sechs Kreisberegnungsanlagen installiert.
 
Die Gärrestausbringung wird durch das Lohnunternehmen Hamester realisiert. Alle weiteren Arbeiten in der Feldwirtschaft werden durch unsere eigenen Mitarbeiter dieses Geschäftsbereiches ausgeführt.
 
Auch hier sind wir für die Ausbildung unserer angehenden Landwirte zuständig.